Zahnfleischentzündung bei Hund und Katze

Zahnfleischentzündung bei Hund und Katze

Zahnfleischentzündungen – schmerzhaft und gefährlich

Durch Zahnstein können Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) hervorgerufen werden, die Ihrer Katze oder Ihrem Hund große Schmerzen bereiten und dazu führen, dass das Tier nicht mehr fressen mag.

Zahnfleischentzündungen sind jedoch oft nur der Vorbote einer Parodontitis, also einer massiven Entzündung des Zahnhalteapparates, die zum Knochenabbau führen kann – und in manchen Fällen sogar den Verlust des kompletten Gebisses zur Folge hat.

Doch Infektionen der Maulhöhle sind nur das geringere Übel: Die Schäden, welche durch eindringende Bakterien und Keime in den Blutkreislauf des Tieres an den inneren Organen verursacht werden, können für Ihren Liebling unbehandelt mitunter lebensbedrohlich werden.

Zusammenhang innerer Organe mit dem Hundemaul

Exemplarisch für den Hund verdeutlicht das Schaubild verdeutlicht den anatomischen Zusammenhang der inneren Organe mit der Maulhöhle über den Blutkreislauf. Eingedrungene Bakterien können sich so im gesamten Körper ausbreiten.

 

Die erhöhte Keimbelastung führt nachweislich zu Entzündungen an den inneren Organen wie Herz, Nieren und Leber sowie zu Stoffwechselerkrankungen. Diese stellen für den Körper und das Immunsystem des Tieres eine Bedrohung dar und sind somit eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit von Hund und Katze.

Ein vorbeugender Schutz sowie umgehende Behandlungsmaßnahmen gegen Zahnbelag und Zahnstein sind daher essenziell.

Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) erkennen

Gesundes Zahnfleisch ist rosa, feucht, glatt und glänzend. Je nach Fellfarbe oder Rasse kann das Zahnfleisch auch in Flecken oder gar vollständig dunkel pigmentiert sein.

Eine Zahnfleischentzündung erkennen Sie bei Hunden und Katzen an den roten Rändern am Übergang vom Zahn zum Zahnfleisch.

Zahnfleischentzündung erkennen

Je nach Ausprägungsgrad ist sie als schmale rote „Linie“ entlang dieses Übergangs bis hin zu einer Rötung des gesamten Zahnfleisches zu erkennen. Häufig blutet entzündetes Zahnfleisch auch sehr leicht. Meist verursacht eine Zahnfleischentzündung auch unangenehmen Maulgeruch.

 

Zahnstein bei Hunden und Katzen
 

Zahnstein bei Hunden und Katzen
Zahnsteinbildung ist ein schleichender Prozess, von dem fast alle Hunde und Katzen irgendwann betroffen sind.

mehr zu Zahnstein

So erkennen Sie Zahnfleischentzündungen

 
 
Hund Shadow Zahnfleischentzündung
 
Hund Bandit Zahnfleischentzündung

Die natürlichen Kräuteröle der OralClean+Care Produkte haben eine desinfizierende Wirkung auf die Bakterien im Maul des

 

Hundes und bekämpfen die Zahnfleischentzündung somit wirksam in der Ursache. Zudem wirken sie schmerzlindernd.

 


Vorher-Nachher-Fotos:

 
 

Vor der Behandlung mit OralClean+Care Classic Gel Katze Mio mit Zahnfleischentzündung.

4 Wochen nach Behandlung mit OralClean+Care Classic Gel ist das Zahnfleisch derselben Katze deutlich weniger entzündet.

Vor der Behandlung mit OralClean+Care Classic Gel Katze Indy mit Zahnfleischentzündung.

2 Wochen nach Behandlung mit OralClean+Care Classic Gel ist das Zahnfleisch derselben Katze deutlich weniger entzündet.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

 

PLATINUM CHAT-Beratung

PLATINUM verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.