Hundetrockenfutter aus Fleischsaftgarung Trockennahrung aus Fleischsaftgarung

Unsere Trockennahrung wird durch Fleischsaftgarung zubereitet. Fleischsaftgarung ist eine Zubereitungsart von Frischfleisch, die ihren Ursprung in der Küche und nicht in der Futtermittelindustrie hat. Vorbild waren Techniken, die Spitzenköche oft verwenden, um Fleisch durch den Fleischsaft schmackhafter und auch gesünder zuzubereiten.

Bei der Fleischsaftgarung wird frisches Fleisch in einem Vakuum bei niedriger Temperatur gegartBei der Fleischsaftgarung wird weder Wasser noch Brühe hinzugefügt, das Fleisch gart allein in seinem eigenen Fleischsaft, einer nährstoffreichen Flüssigkeit, die Proteine, Kreatin und Eisen enthält. Unsere Trockennahrung hat keine Gemeinsamkeiten mit Trockenfutter, denn sie enthält eine Restfeuchte des konzentrierten Fleischsaftes und ist dadurch kaubar-weich. Trockennahrung aus Fleischsaftgarung quillt auch nicht auf und enthält kein Fleischmehl.

Beim Fleischsaftgaren wird das Fleisch unter Vakuum gegart, dabei geht nichts verloren. Alle natürlichen Aromastoffe des Fleisches, seine Vitamine und Nährstoffe bleiben vollständig erhalten. Durch die niedrige Temperatur während der Fleischsaftgarung werden auch die positiven Eigenschaften der Vitamine und Nährstoffe bewahrt. Daher ist Hundenahrung aus Fleischsaftgarung viel schmackhafter und gesünder.

Durch die Fleischsaftgarung entstehen die von Hundefreunden so geschätzten, wichtigen Eigenschaften unserer Trockennahrung:

Fleischsaftgegarte Trockennahrung ist für Ihren Hund ein Hochgenuss und kommt ganz ohne Lock- und Aromastoffe, ohne Farb- und Geruchsstoffe und ohne Geschmacksverstärker aus. Die Gründe dafür sind:

  • Das Vakuum: Das Fleisch gart unter Vakuum. So geht nichts verloren, auch keine natürlichen Aromen, wie das beim Kochen der Fall ist.
  • Das Reduzieren: Wir nutzen eine besondere Technik, mit der wir die Feuchtigkeit in einem Vakuum langsam reduzieren können. Das langsame Reduzieren ist aus der Küche auch als sanftes Einkochen bekannt. Die Verringerung der Feuchtigkeit des Fleischsaftes intensiviert den natürlichen Fleischgeschmack.
Schmackhaftes Hundetrockenfutter ohne Aromastoffe und ohne Geschmacksverstärker

Die Fleischsaftgarung macht unsere Trockennahrung so nährstoffreich wie BARF. Die Gründe dafür sind:

  • Das Vakuum: In einem Vakuum geht nichts verloren. Alle natürlichen Vitamine und Nährstoffe des Fleisches bleiben vollständig erhalten.
  • Die niedrige Temperatur: Durch die niedrige Temperatur während der Fleischsaftgarung werden die Vitamine und Nährstoffe bewahrt.
Nährstoffreiches Hundefutter durch hohen Frischfleischanteil

Fleisch gehört zu den besten Lebensmitteln für den Muskelaufbau, weil es einen hohen Proteingehalt hat. Die biologische Wertigkeit der Fleischproteine ist für Hunde sehr viel höher als für Menschen, denn das Verdauungssystem des Hundes hat sich während der Domestizierung kaum verändert. Es kann aus Fleisch viel besser Energie für den Muskelaufbau gewinnen als aus allen anderen Nahrungsmitteln. Durch Fleischsaftgarung denaturierte Eiweiße werden schneller verdaut als rohes Fleisch. Ideal, um den Muskelaufbau zu unterstützen, wodurch sich Hunde leicht und kraftvoll fühlen.

Trockenfutter perfekt für aktive Hunde

Fleischsaftgegartes Fleisch wird von Hunden besser verdaut und effektiver verwertet als alle anderen Nahrungsmittel:

  • Das Verdauungssystem des Hundes hat sich während der Domestizierung kaum verändert. Fleisch ist nach wie vor die erste Nahrungsquelle. Durch Fleischsaftgarung denaturierte Eiweiße werden sogar schneller verdaut als rohes Fleisch.
  • Die aus der fleischsaftgegarten Hundenahrung resultierende Kotmenge ist entsprechend klein, formfest und hat keinen aufdringlichen Geruch. Die Kotbeschaffenheit erleichtert Ihrem Hund das Absetzen (täglich ein- bis zweimal).
Gute Verwertung des Hundefutters durch großen Frischfleischanteil

Die Fleischsaftgarung bewirkt, dass unsere Trockennahrung nicht im Bauch aufquillt. Nach der Mahlzeit entsteht somit kein Futterbauch, wie oft bei herkömmlichem Trockenfutter der Fall ist. Das erhöht die Lebensqualität Ihres Hundes in vielerlei Hinsicht:

  • Kein Bauchdrücken durch Aufquellen
  • Verringert das Risiko einer Magendrehung
  • Verkürzte Futterruhe, weil sich Ihr Hund nach der Mahlzeit weniger matt und müde fühlt
  • Kein Futtereinweichen, das zu einem unappetitlichen Brei führt
Verringertes Risiko einer Magendrehung beim Hund durch Hundefutter aus Fleischsaftgarung

Während der langen Garzeit im Fleischsaft reduzieren wir langsam die Feuchtigkeit. Das Reduzieren ist eine bewährte Kochtechnik. Es bringt die natürlichen Aromen stärker zum Vorschein und bewirkt eine Bindung (Verdickung), die unsere Trockennahrung kaubar-weich macht. Trockennahrung aus Fleischsaftgarung wird somit allein durch den Fleischsaft des Frischfleisches kaubar-weich.

Hundetrockenfutter zubereitet mit der Fleischsaftgarung erleichtert die Verdauung des Hundes
Durch Fleischsaftgarung wird Hundenahrung wie hochwertige menschliche Nahrung zubereitet. Auf den ersten Blick mag das für manche Hundehalter übertrieben klingen. Doch das ist es nicht, denn der Hund ist der beste Freund des Menschen. Er hat vor etwa 15.000 Jahren den Wald für den Menschen verlassen. Heute teilt er den Lebensbereich des Menschen und fühlt sich als ein echtes Familienmitglied. Daher sollte sich der Hund in keinem Lebensbereich schlechtergestellt fühlen als die übrigen Familienmitglieder.
Fleischsaftgegarte Hundenahrung nennen wir deswegen auch nicht Hundefutter, denn ein echtes Familienmitglied oder bester Freund erhält kein Futter.
Hundenahrung aus Fleischsaftgarung ist anders als Hundefutter

In einer Welt voller Werbeversprechen ist Gutes von Schlechtem kaum zu unterscheiden. Daher haben wir den TÜV Süd Elab (heute ELAB Analytik GmbH) beauftragt, unsere Hundenahrung regelmäßig und unabhängig zu testen. Geprüft wird:

  • Unser Frischfleischanteil: Prüfung der Rezeptureinhaltung am Zubereitungsort
  • Auf Schadstoffe, zum Schutz der Gesundheit Ihres besten Freundes
  • Unsere Deklaration

Weitere Informationen auf: www.elab-analytik.de/platinum/

Hundefutter unabhängig geprüft

Unsere Produkte

Vollwertige Trockennahrung – Sorten-Mix
4.91/5.00
Vollwertige Trockennahrung – Huhn
4.94/5.00
Vollwertige Trockennahrung – Iberisches Schwein
4.92/5.00
Vollwertige Trockennahrung – Rind
4.87/5.00
Vollwertige Trockennahrung – Lamm
4.93/5.00
Vollwertige Trockennahrung für Welpen und Junghunde – Huhn
4.88/5.00

Frischfleisch für den Hund, ohne zu BARFen

Bereits ein kurzer Blick auf das Gebiss eines Hundes zeigt unmissverständlich: Es ist für Fleisch gemacht. Fangzähne und Reißzähne findet man nicht bei einem Pflanzenfresser. Ebenso ist der Hundedarm optimiert für die Resorption von Nährstoffen aus Fleisch, denn der Hundedarm ist kurz ‒ deutlich kürzer als beim Menschen und um ein Vielfaches kürzer als bei einem reinen Pflanzenfresser. Der Aufbau des Hundekörpers lässt daher keinen Zweifel daran, dass mit Fleisch als Nahrungshauptbestandteil ein körperliches Wohlbefinden und eine dauerhafte Gesundheit erreicht werden können. Aus diesem Grund haben wir bei PLATINUM von Anfang an auf Fleisch gesetzt. Die Rede ist hier von Frischfleisch und nicht von Fleischmehl und tierischen Nebenerzeugnissen. Mehl aus Fleisch entsteht, wenn dem Frischfleisch unter hohen Temperaturen und hohem Druck der nährstoffreiche Fleischsaft und der natürliche Fettanteil (ein Geschmacksträger) entzogen werden. Fleischmehl ist nicht lecker und deutlich nährstoffärmer als Frischfleisch. Daher kommt sonntags auch kein Fleischmehlbraten auf den Tisch und bei uns kein Fleischmehl in die Hundenahrung.

Hundenahrung aus Fleischsaftgarung ist kein Hundefutter

Fleisch wird durch Erwärmung verdaulicher. Wissenschaftler der Harvard University haben herausgefunden, dass durch Hitze denaturierte Eiweiße schneller verdaut werden können als rohes Fleisch. Das gilt für Menschen wie für Tiere. Außerdem tötet das Erhitzen des Fleisches möglicherweise vorhandene Krankheitserreger (Keime und Bakterien) ab, was dem Körper eine energieaufwendige Infektionsabwehr erspart.
Deshalb garen wir Frischfleisch zu Trocken- oder Nassnahrung. Die Garmethode nennt sich Fleischsaftgarung. Dabei wird Frischfleisch nur im eigenen Fleischsaft gegart, wie in der Küche. Gemeint ist nicht die Alltagsküche, sondern die Gourmetküche, wo Köche besondere Garmethoden nutzen, um Fleisch durch den Fleischsaft schmackhafter und auch gesünder zuzubereiten. Die Fleischsaftgarung verbindet eine Auswahl dieser Garmethoden für die Zubereitung eines leckeren und nährstoffreichen Gerichts. Angepasst an die Nahrungsbedürfnisse des Hundes, ist gute menschliche Nahrung ein großer Schritt vorwärts für den Hund. Der sieht sich als echtes Familienmitglied und nicht als Wolf. Daher sprechen wir auch von Hundenahrung und nicht von Hundefutter, bzw. Trockennahrung statt Trockenfutter, denn der beste Freund erhält kein Futter.

Trockenfutter Hund

Hundetrockenfutter wird gegenüber Hundetrockennahrung durch Extrusion, Pressen oder Backen hergestellt. So entsteht z.B. glutenfreies Trockenfutter für Hunde und getreidefreies Trockenfutter für Hunde sowie Trockenfutter Welpen und Junghunde und Trockenfutter Senior.

Extrudiertes Trockenfutter Hund

Extrudiertes Trockenfutter Hund entsteht, wenn eine teigartige Masse aus Hundetrockenfutter-Zutaten unter Druck stark erhitzt, durch Düsen gepresst und anschließend getrocknet wird. Bei etwa der Hälfte aller angebotenen extrudierten Trockenfutter Hund ist Fleisch nicht Hauptbestandteil. Die Hundetrockenfutter-Zutaten für den Extruder können nur etwa 25 Prozent Frischfleisch enthalten. Mehr Frischfleisch kann der Hundetrockenfutter-Extruder nicht verarbeiten, ohne dass die Hundetrockenfutter-Stücke (Kroketten) wieder auseinanderfallen. Für extrudiertes Trockenfutter Hund wird daher überwiegend Fleischmehl verwendet. Extrudiertes Trockenfutter Hund quillt immer auf, mal mehr und mal weniger. Aufquellendes Trockenfutter Hund erhöht das Risiko einer Magendrehung bei größeren Hunderassen.

Kalt gepresstes Trockenfutter Hund

Kaltgepresstes Hundetrockenfutter wird ähnlich hergestellt wie pelletiertes Pressfutter für die Massentierhaltung. Daher sehen die Trockenfutter-Pellets für zum Beispiel Rinder und Schweine den kaltgepressten Hundetrockenfutter-Pellets sehr ähnlich. Gepresst wird Trockenfutter Hund allerdings nur aus Mehlen, wie zum Beispiel Maismehl, Reismehl, Pansenmehl, Knochenmehl und Fleischmehl. Wenn Sie kalt gepresstes Trockenfutter Hund in ein Glass mit Wasser geben, zerfällt dieses innerhalb weniger Stunden auch wieder zu Mehl. Die Aussage kaltgepresstes Trockenfutter Hund ist zudem nicht richtig, denn gepresst werden ja auch tierische Bestandteile, wie zum Beispiel Pansenmehl, Knochenmehl oder Fleischmehl. Diese wurden jedoch vor dem Kaltpressen von Hundetrockenfutter durch hohe Temperaturen und hohen Druck hergestellt. Tests haben gezeigt, dass es auch kaltgepresste Trockenfutter Hund gibt, die wie extrudierte Trockenfutter Hund aufquellen. In diesen Fällen würde auch bei kaltgepresstem Hundetrockenfutter das Risiko einer Magendrehung bei größeren Hunderassen bestehen.

Gebackenes Trockenfutter Hund

Gebackenes Hundetrockenfutter lässt sich zu einem hohen Anteil aus Frischfleisch herstellen. Allerdings wird der Zutatenteig für das Hundetrockenfutter beim Backen länger erhitzt als für das Hundetrockenfutter beim Extrudieren. Tests haben gezeigt, dass es auch gebackene Trockenfutter Hund gibt, die wie extrudierte Trockenfutter Hund aufquellen. In diesen Fällen würde auch bei gebackenem Hundetrockenfutter das Risiko einer Magendrehung bei größeren Hunderassen bestehen.

Trockennahrung anstelle von Trockenfutter (Hundetrockenfutter)

Trockennahrung entsteht, wenn Frischfleisch im eigenen Fleischsaft lange bei niedriger Temperatur gegart und der Fleischsaft dabei stetig reduziert wird. Obgleich das Ergebnis Trockennahrung genannt wird, ist die Beschaffenheit nicht so wie die von Trockenfutter Hund. Die verbleibende Restfeuchte des Fleischsafts macht Trockennahrung kaubar-weich, und das Reduzieren des Fleischsafts verstärkt den Fleischgeschmack und den Fleischgeruch auf eine natürliche Weise. Daher kommt fleischsaftgegarte Hundenahrung ohne Geschmacksverstärker, ohne Lockstoffe und ohne Geruchsstoffe aus. Die niedrige Gartemperatur schont zudem die Nährstoffe von Fleisch und Fleischsaft. Für den Nahrungsaufschluss von Fleisch ist das Verdauungssystem des Hundes gemacht, weshalb fleischsaftgegarte Trockennahrung hervorragend in Energie umgewandelt und für den Körper genutzt werden kann. Die von Natur aus hohe Verdaulichkeit zeigt sich auch dadurch, dass die Trockennahrung nicht im Magen aufquillt, wie extrudiertes Hundetrockenfutter und einige kaltgepresste Hundetrockenfutter und einige gebackene Hundetrockenfutter. Insgesamt eignet sich Trockennahrung aus Fleischsaftgarung für alle Hunderassen und Altersgruppen (Welpen, Junghunde, erwachsene Hunde und alte Hunde).